Galerie und Atelier Ute Wittig-Weißensee in Benz / OT Neppermin | Insel Usedom
St.Petri Kirche Geister

Ausstellung „Feininger steht Kopf“

Neppermin - Insel Usedom

Entstanden sind diese Arbeiten der Künstlerin Ute Wittig-Weißensee im Nachklang zu einem Besuch der Ausstellung "Lyonel Feininger-Rügen, Ribnitz, Usedom. Reisen an der Ostsee von 1892-1913" im Ahrenshooper Kunstmuseum anlässlich des 60. Todestages des Bauhauskünstlers.

Die Collagen sind in ihrer witzigen Zusammenstellung eine intime Kunst der Assemblage des Wertlos-Unbrauchbaren. Doch die scheinbare Harmlosigkeit der Arbeiten täuscht. Wittig-Weißensee sieht in ihnen die Weiterführung des künstlerischen Wollens der DaDa-Bewegung, die der etablierten Kunst mit ihrem Nonsens den Kampf angesagt hatte.

Die Collagen stellen im Kontext zum etablierten Kunstbetrieb auf der Insel eine Besonderheit des Ungewöhnlichen dar, weil sie sich mit der Präsentation und der Vermarktung der "Marke Feininger" auf der Insel kritisch auseinandersetzen. Die Collagen erinnern den Betrachter daran, dass neben Feininger viele andere Künstler der Klassischen Moderne die Ostseeregion besuchten und verweist mit Nachdruck auf die Künstler, die auf Usedom lebten.

Die Ansammlung des scheinbar Zufälligen in ihren Arbeiten ist letztlich eine durchdachte Gestaltung von Relikten verschiedenster Provenienz und Malerei. Hinzu kommt eine Ästhetisierung des Unbrauchbaren, der Reste, die hier neu zusammengefügt, den künstlerischen Aspekt dieser Arbeiten ausmachen.

Ute Wittig-Weißensee hat eine Vielzahl dieser Collagen aus alten Tageszeitungen und Programmheften zum "Kirchensommer 2015" der Gemeinde Benz auf Usedom geschaffen. Die Hefte ziert eine von Lyonel Feininger geschaffene Skizze der St. Petri Kirche in Benz, vielfach als "Feininger-Kirche" tituliert. Auch verarbeitete die Künstlerin Portraits des Malers aus unterschiedlichen Lebensphasen.

Es sind vor allem die immer wieder neuen Bildfindungen, die enorme Spannweite der Themen und der angewandten künstlerischen Techniken, die diese Kabinettausstellung zu einem amüsanten Erlebnis machen.



zurück ...

Arbeiten

Für eine vergrößerte Version der Motive klicken Sie bitte auf die Vorschaubilder.